Band

InForm sind eine Streetcore-Band aus dem ostniedersächsischen Wolfenbüttel. Gegründet wurde die Band Anfang 2009. Seit dem hat die Streetcore-Kombo die Alben Knöchel aus Beton und Böse Musik veröffentlicht und zahlreiche Konzerte in der ganzen Republik gespielt.

Es wird immer weiter gehen!
Wir bleiben InForm!

Januar 2009 – In Wolfenbüttel, Das Grauen bekommt einen Namen „InForm“!
Kerze und Jeromé die Urväter der Trümmertruppe ließen Worte taten sprechen. Mit Daniel, als Nummer 3 an Ihrer Seite, waren sie vorerst vollkommen. Schnell wurde klar: Covern ist nicht! Nach einigem Hin und Her der Besatzung des sinkenden Schiffes, hat sich am Ende mit Rolle als Sänger die Band formiert. Alkohol & Hausverbot hieß das Motto der Euphorie. Somit mussten einige Umzüge in Kauf genommen werden.

September 2009 – Die Nummer 5 wurde gesucht und gefunden.
Die Nr.5 hatte einen Namen: Arne. Und er wusste worauf er sich einließ. Er unterzeichnete nach kurzer Überlegung seinen Vertrag an der 2ten Gitarre. Somit plagten 5 Männer den Raume Niedersachsen.

Oktober 2009 – InForm veröffentlicht ihre erste Demo.

Januar 2010 – Bandmitbegründer sagt „Good Bye“ und „auf Wiedersehen“.
Jeromé verließ die Band aus privaten Gründen und eine neue Struktur musste her. Rolle übernahm auf unbestimmte Zeit Gesang & Schlagzeug. Die ersten Konzerte kamen ins Haus und mussten zu 4. bewältigt werden. Es war keine Lösung auf Ewig und von daher musste der allgeliebte Plan B her.

März 2010 – Köpfe mussten rollen!
Jeder war bereit, Kompromisse einzugehen und alles dafür zu tun, damit die Band wieder vernünftig vorankommt. Arne machte den Platz an der Rhythmus Gitarre frei und neigte sich dem Schlagzeug zu. Somit kam ein neues Mitglied und auch dieses hatte einen Namen: Kuhn. Auch er wusste, was auf Ihn zukommt und unterschrieb. Nun stand nichts mehr im Wege und es konnte wieder richtig geprobt werden. Konzerte standen an und der Bekanntheitsgrad wuchs weiter.

2011 – Durch viele Konzerte in verschiedene Richtungen
Deutschlandweit spielten sich “Die Jungs von InForm” eine Fangemeinde aus allen denkbaren Schichten der Menschheit zusammen. Das große Ereignis, den Fuß auch mal in die Hauptstadt der Bundesrepublik zu setzen, hat dann viele Barrieren gebrochen.

2012 – Weitere Konzerte und Träume wurden absolviert und erfüllt.
Aufgrund der Anfragen “Wie, ihr habt keine CD…?!?!” wurde der Proberaum mal eben zum Studio umgebaut. Mit dem Vorhaben, die erste eigene Scheibe zu produzieren. Am 07.07.zwanzigzwölf war es dann endlich soweit… Release von dem Debutalbum “Knöchel aus Beton”. Endlich die eigene Scheibe in der Hand und jeder konnte vor Stolz kaum noch stehen.

Juli 2012 – Kein Kind von Traurigkeit.
Arne verließ die Band aus eigenen Ermessen. Ohne Streitereien, sowie künstliche Aufregung, wurde einfach nach einem „Neuen“ gesucht! Es war nicht einfach, doch wer suchet, der findet.

Oktober 2012 – „Hallo ich bin der neue, wann kann ich anfangen?“
Es war soweit! Der richtige war gefunden, und stellt euch vor, auch er hatte einen Namen: „Lukas“. Da die Zeit zu dem Zeitpunkt unser größter Feind war, musste so schnell, wie möglich alles in den Jungen reingekloppt werden. Wir nannten es auch „Hau den Lukas“! Die nächsten Konzerte standen an und er machte seinen Job gut, sehr gut!
Nach diesem erfreulichen Ereignis musste gefeiert werden und durch die ganze Euphorie wurden doch glatt noch 2 weitere Crewmitglieder aufgenommen! „Timo & Honscha“, auf eine geile gemeinsame Zeit, voller Kraft und Tatendrang! Danke für die Hilfe.

2013 – InForm: Hier hat Politik nichts zu suchen!
InFom rückt mit einem ausführlichen Statement klar gegen politische Extreme vor. Das Jahr bestand auswärts aus Konzerten mit der aktuellen Scheibe „Knöchel aus Beton“ und daheim wurden Lieder für den zweiten Tonträger geschrieben-gespielt-verworfen-ausgegraben und aufpoliert.

Februar 2014 – Eine halbe Dekade
InForm feiert 5-Jähriges Bestehen! Davon haben die Jungs nun 4 Jahre auf der Bühne verbracht und 40 Konzerte gnadenlos abgerockt. Danke Euch, an dieser Stelle für die geile Zeit! Möge es weiter so grandios abgehen!
Rolle und Marcus sind als Chorsänger auf dem neuen Platzverweis-Album Bis der Vorhang fällt vertreten.
Im AGF-Radiovoting haben es  InForm aus 50 Bands aus ganz Deutschland in das Finale geschafft und ab Mai wurde die Arbeit am zweiten Kracher auf Scheibe im Studio begonnen.

Juni 2015 –  Zweite CD Veröffentlichung
Nach langer Arbeit erscheint endlich das zweite Album der Wolfenbüttler Streetcore-Kombi. Auf den Release von Böse Musik folgen Internetradiointerviews und die Presents auf vielen Musikportalen.

Juni 2016 – Das erste Musikvideo
Das erste offizielle Musikvideo der InFormer wird auf YouTube veröffentlicht. Das Video zu dem Song Böse Musik ist zu 100% DIY und hausgemacht nach Mutties Rezept.